Shutdown II – Freie Szene auf dem Abstellgleis?

coronavirus-image

Shutdown II – Freie Szene auf dem Abstellgleis? Der zweite Shutdown binnen eines Jahres trifft Kunst und Kultur neben vielen anderen Berufszweigen mit voller Härte. Bereits die Auswirkungen des ersten Shutdowns und der fortbestehenden Einschränkungen …
→ weiterlesen

Offener Brief zur Ausschreibung “Draussenstadt”

Koalition der freien Szene Berlin

Der Sprecher*innenkreis der Koalition der Freien Szene kritisiert Teile der Ausschreibung “Draußenstadt” und den Prozess der Vergabe an die Bezirke im Rahmen von “Draußenstadt”. Die Ausschreibung “Draußenstadt” der Kulturprojekte Berlin weisst Mängel in Transparenz und …
→ weiterlesen

Stellungnahme zur Handreichung „Kultur trotz(t) Corona“

coronavirus-image

Die Koalition der Freien Szene begrüßt, dass die Senatsverwaltung für Kultur und Europa die Handreichung „Kultur trotz(t) Corona“ herausgegeben hat. Damit bietet sie nun, kurz vor der Sommerpause, eine auf Kulturschaffende zugeschnittene detaillierte Zusammenfassung der …
→ weiterlesen

Corona – Fünfter Offener Brief

coronavirus-image

Sehr geehrter Herr Kultursenator, sehr geehrte kulturpolitische Sprecher*innen, der Berliner Corona-Zuschuss Soforthilfe II hat vielen professionellen Kulturschaffenden unbürokratisch und schnell das wirtschaftliche Überleben der Corona-bedingten Einnahmeausfälle ermöglicht. Der Berliner Landespolitik ist es damit gelungen, erhebliche …
→ weiterlesen

Vierter Offener Brief – Corona-Shutdown

coronavirus-image

Sehr geehrte Frau Senatorin Pop, sehr geehrter Herr Senator Kollatz, sehr geehrter Herr Senator Lederer, sehr geehrte Mitglieder des Abgeordnetenhauses, viel ist in den letzten Wochen über die Kultur geredet worden, doch lange Zeit zu …
→ weiterlesen

Aussetzung der Spartenoffenen Förderung. Ein Appell.

Sehr geehrte Damen und Herren, mit großer Sorge haben wir letzte Woche erfahren, dass die Spartenoffene Förderung für ein- und zweijährige Vorhaben von Einrichtungen sowie Festivals und Reihen im Juni 2020 nicht ausgeschrieben werden soll. …
→ weiterlesen

Dritter Offener Brief – Corona-Shutdown

coronavirus-image

Sehr geehrte Frau Senatorin Pop, sehr geehrter Herr Senator Kollatz, sehr geehrter Herr Senator Lederer, erleichtert und dankbar haben Berlins Künstler*innen die Soforthilfe 2 aufgenommen. Ein großes Lob gebührt den zuständigen Mitarbeiter*innen der Senatsverwaltungen und …
→ weiterlesen

Zweiter Offener Brief – Corona-Shutdown

coronavirus-image

Sehr geehrter Herr Senator Dr. Lederer, wir begrüßen den schnellen Beschluss des Senats zu finanziellen Zuschüssen für Solo-Selbstständige und Kleinunternehmen und hoffen auf baldige Informationen zur konkreten Ausgestaltung der „Soforthilfe II“. Trotz der in diesen …
→ weiterlesen

Offener Brief – Corona-Shutdown

coronavirus-image

Corona-Shutdown – Schnelles und unbürokratisches Handeln ist für Künstler*innen aller Sparten der Freien Kunst- und Kulturszene Berlins überlebensnotwendig! Sehr geehrter Herr Senator Dr. Lederer, die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus (z.B. Veranstaltungsabsagen bis zum …
→ weiterlesen

Aktualisiertes Statement zur Künstlerische Forschung

Koalition der freien Szene Berlin

Künstlerische Forschung muss ohne inhaltliche Beschränkungen und Präsentationszwang möglich sein und auf Grundlage eines transparenten Auswahlverfahrens erfolgen Künstlerische Forschung ermöglicht Künstler*innen die Grundlagenforschung und Methodenentwicklung zu ihren eigenen Künsten mit den Mitteln der Kunst. Als …
→ weiterlesen

Statement zur Künstlerischen Forschung

Koalition der freien Szene Berlin

Dass mit dem Haushalt 2020/2021 endlich ein Förderinstrument „Künstlerische Forschung“ eingeführt werden soll, dessen inhaltliche Formulierung die Koalition der Freien Szene bereits 2015 als Grundlage erarbeitet hat und seitdem als wesentliche Ergänzung des Fördersystems einfordert, …
→ weiterlesen

Offener Brief der Koalition der Freien Szene angesichts der steigenden Raumproblematik

Offener Brief

KUNST BRAUCHT RAUM – JETZT HANDELN!
GEGEN EINE VERSCHLEPPUNG DES RAUMPROBLEMS!


Die Koalition der Freien Szene fordert Sofortmaßnahmen gegen das steigende Raumproblem. Nicht nur auf dem Berliner Wohnungsmarkt spitzt sich die Lage immer weiter zu, sondern auch Gewerbetreibende und Freischaffende werden aus ihren Räumen, ihren Häusern und Kiezen verdrängt.
(…)

Offener Brief an das Theaterhaus Gessnerallee in Zürich

Liebes Team der Gessnerallee,
liebe Veranstalter*innen des anstehenden Podiums „Die neue Avantgarde“ am 17.03.2017.

Sie haben sich entschieden, den AfD-Politiker Marc Jongen als Podiumsgast zu Ihrer Veranstaltung „Die neue Avantgarde“ einzuladen. Dessen Denken charakterisieren Sie in Ihrem Ankündigungstext (seiner Selbstbezeichnung folgend) als „avantgard-konservativ“ (sic.).

Offener Brief der Berliner Freien Szene zur Abgeordnetenhauswahl 2016

Koalition der freien Szene Berlin

Die aktuelle Tendenz, dass Politik und Öffentlichkeit zunehmend durch Rechtspopulist*innen und rechtsextreme Parteien wie die AfD vereinnahmt werden und diese immer mehr Zustimmung durch die Bevölkerung erfahren, hat vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus in erschreckendem Maße auch unsere vermeintlich liberale und offene Stadt erreicht. Wir sehen uns daher in der Verpflichtung, ein klares Statement gegen politischen Rechtspopulismus abzugeben.

Offener Brief der Berliner Kunst zur Abgeordnetenhauswahl 2016

Abgeordnetenhaus Berlin

Die aktuelle Tendenz, dass Politik und Öffentlichkeit zunehmend durch Rechtspopulist*innen und rechtsextreme Parteien wie die AfD vereinnahmt werden und diese immer mehr Zustimmung durch die Bevölkerung erfahren, hat vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus in erschreckendem Maße auch unsere vermeintlich liberale und offene Stadt erreicht. Wir sehen uns daher in der Verpflichtung, ein klares Statement gegen politischen Rechtspopulismus abzugeben.

Offener Brief zur Regierungserklärung von Michael Müller

Koalition der freien Szene Berlin

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt
Nach Jahren der Missachtung, die die Freie Szene durch Klaus Wowereit erfahren hat, erkennt der neue Regierende Bürgermeister Michael Müller nun erstmals ausdrücklich die erfolgreiche Arbeit, die wichtige Rolle und die prekäre Lage von Berlins freien Künstlerinnen und Künstlern an.

Brief zum Atelierhaus Prenzlauer Promenade an Tim Renner

Koalition der freien Szene Berlin

Lieber Tim Renner,
wie wir bei unserem Antrittsbesuch ja bereits bekräftigt haben, teilen wir Deine Auffassung absolut, dass die Sicherung und Neugewinnung bezahlbarer Arbeits- und Übungsräume, Ateliers, Werk- und Spielstätten, Ausstellungsräume, Diskursorte für Künstlerinnen und Künstler, KulturproduzentInnen und für freie künstlerische Projekte, Gruppen und Initiativen eine der wesentlichen Aufgaben einer neuen Liegenschaftspolitik des Landes Berlin werden muss.

Brief an Klaus Wowereit

Koalition der freien Szene Berlin

Sehr geehrter Herr Wowereit,
zehntausende Künstlerinnen und Künstler aller Sparten und aus mittlerweile fast allen Ländern der Welt arbeiten in Berlin. Sie – und darüber hinaus viele andere engagierte Menschen aus anderen Kulturberufen – sind mit ihrer künstlerischen Produktion, mit tausenden von Projekten, Ausstellungen, Aufführungen, Performances, Lesungen, Diskussionen die Substanz, aus der Berlins weltweite Attraktivität

Der Senat versteht die Stadt nicht mehr

Der Senat versteht die Stadt nicht mehr
Der Senat verliert den Bezug zur Stadt.
Die Freie Szene sagt: thanks for nothing !
Und fragt: Wo ist die Kulturpolitik?