AG 21st Century Art and Digital Culture

Freie Szene stärken | AG 21st Century Art and Digital Culturedie AG 21st Century Art and Digital Culture wurde beim Plenum am 22.5.2017 eingesetzt.

1. Zielsetzung:
Die AG 21st Century Art and Digital Culture führt einen Diskurs über Kunst und Technik und bringen diesen über kulturelle Events und Aktionen in die Gesellschaft. Wir versuchen in der Politik mehr Aufmerksamkeit für digitale Kunst und Kultur zu erreichen, insbesondere für spartenübergreifende Ansätze z.B. in Verbindung mit Wissenschaft, Datensicherheit, Open Access, Media Environments, Nachhaltigkeit, politische Bildung und Wissensaustausch.

2. Zeitlicher Rahmen:
Ende Juli: Netzwerken mit politischen Akteuren, Entwurf von Wants and Needs / Strategien für Nachhaltigkeit / Definition of our work / Politische Forderungen
Ende September: Finales Papier, Art der Organisation / Daten für Versammlungen / Definition des Zwecks /Arbeitsweise
Reguläre Treffen in unseren Projekträumen

3. Arbeitsweise:
Unsere Gruppe setzt sich aus Künstler_innen, Kurator_innen und Vertreter_innen von Räumen zusammen, die sich in ihrer Arbeit auf Neue Technologien und deren soziale, politische und kulturelle Auswirkungen im 21. Jahrhundert beziehen.

Was diese vielschichtige Gruppe zusammenhält ist eine kritische und wissensbasierte Haltung zu Neuen Technologien. In unserer Arbeit verbinden wir Ansätze aus Wissenschaft und Technik und untersuchen bzw. übersetzen diese für den Prozess der künstlerischen Produktion. Unser Hauptaugenmerk liegt auf politischer Bildung und dem sozialen Miteinander. Dadurch, dass wir Neue Technologien als Ausgangspunkt unserer Arbeit verwenden, erweitern wir das Feld unserer ursprünglichen Disziplinen (Bildende Kunst, Musik, Performance-Kunst) und schaffen neue Verbindungen quer durch kulturelle Sparte.

Ansprechpartner: Christan de Lutz, Tatiana Bazzichelli
AG21stCenturyArtDigital@koalition-der-freien-szene-berlin.de

alle Beiträge der AG 21st Century Art and Digital Culture → hier

Facebook
rss feed link