AG materielle Infrastruktur

die AG materielle Infrastruktur wurde spontan gegründet, auf Protollbeschlüssen und Tatsachen beruhend, verfasst von Muriel Nestler, bestätigt beim Plenum am 22.5.2017Freie Szene stärken

1. Inhalt, Zielsetzung, Fragestellung:
Verbesserung der Arbeitsumgebung für freie Kunstproduktion im Bezug auf materielle Ressourcenbündelung. Förderung und Unterstützung der vorhandenen Infrastruktur durch den Kulturhaushalt. Ermöglichung des Ausbaus der Infrastruktur für Material.

2. Zeitplan:
1. Arbeitsziel der AG: Das vorhanden Konzeptpapier im Detail zu einem Kulturpolitischen Vorschlag ausarbeiten: 30.Juni 2017
2. Arbeitsziel der AG: Diesen Kulturpolitischen Vorschlag allen Vertretern und Institutionen der freien Kunstproduktion in Berlin vorlegen und unterzeichnen lassen. Gespräche führen mit Vertretern der freien Kunstsparten: Juni/Juli 2017
3. Gespräche führen mit Abgeordneten, Senatsverwaltung und Konzeptpapier als Vorschlag/Forderung der Politik vorlegen: Zeitpunkt (mit Koalition Freie Szene und auch bzgl. kulturpolitischer Chancen abstimmen)

3. Arbeitsweise, Arbeitsstruktur:
Mitglieder sind freiwillig engagierte Vertreter der bisher existierenden Infrastruktur für freie Kunst. Bisher versuchen die AG-Mitglieder weitere Mitstreiter und Vertreter aus weiteren Kunst-Disziplinen einzuladen. Die Treffen finden nach Verabredung, ungefähr einmal pro Monat statt. Sie finden an Orten der Material- und Ressourcenbündelung für Kunst statt. Es werden immer Protokolle geführt. Es gibt eine groupspace – email -Adresse, sodass die bisher 4 – Köpfige AG immer ansprechbar ist.

Bisher aktive Mitglieder der AG sind:
Muriel Nestler für Kostümkollektiv e.V., Toni Steinmüller für Förderband e.V., Alisa Tretau für
RaumkkoordinatorInnen des LAFT, Corinna Vosse für Kunst-Stoffe e.V.
Potenzielle weitere Mitarbeiter (mit angemeldetem Interesse) sind:
Künstler und Produktionsmanager aus bildender Kunst und darstellender Kunst

Ansprechpartner: Muriel Nestler
AGIM@koalition-der-freien-szene-berlin.de

alle Beiträge der AG materielle Infrastruktur → hier

Facebook
rss feed link